Nach oben

Schönheit und Du

Nicht nur die Sommerbräune, also die Hautpflege im Sommer

Den Sommer assoziieren wir in der Regel mit der Sonne, der schönen Sommerbräune und natürlich mit der Wärme. Ein schönes Aussehen und lange Sommerbäder sind natürlich nicht alles. Wenn Sie den Urlaub in warmen Ländern oder lange Spaziergänge in Ihrer Familienstadt vorhaben, müssen Sie ein Element beachten. Unabhängig von den Gelegenheiten erfordert Ihre Haut eine geeignete Pflege. Wie sollten Sie die Haut im Sommer pflegen?

Schutz und Pflege

Ist Ihre Haut im Sommer trocken? Für einen solchen Zustand der Haut verantworten in der Regel starke Sonnenstrahlen, hohe Temperatur, niedrige Luftfeuchtigkeit und trockene Heizungsluft. Das ist jedoch nicht alles, denn auf der Haut können auch Verfärbungen, Falten, Verbrennungen und sogar ernste Pigmentflecken, die zu Krankheiten führen, erscheinen. Wie können Sie die Haut vor solchen Unvollkommenheiten schützen? Tragen Sie immer einen Sonnenhut und eine Sonnenbrille. Meiden Sie die Sonne zwischen 10 und 16 Uhr und verwenden Sie die Cremes mit UV-Filter. Trinken Sie auch viel Wasser. Wenn es um die Pflege geht, müssen Sie feuchtigkeitsspendende Kosmetikprodukte verwenden. Solche Produkte sollten u.a. Hyaluronsäure und Glyzerin enthalten. Das sind Substanzen, die dem Feuchtigkeitsverlust vorbeugen.

Nährstoffe und Verstärkung

Verzichten Sie im Sommer auf invasive, kosmetische Behandlungen, die die Haut reizen könnten. Die Rede ist hier u.a. von der Lasertherapie, chemischen und mechanischen Peelings. Sie können sich z.B. für die Mesotherapie entscheiden. Verwenden Sie bei der Behandlung Hyaluronsäure, die dem Feuchtigkeitsverlust vorbeugt und der Entstehung von Falten und Verfärbungen vorbeugt. Eine gute Idee ist auch PRP-Therapie. Dank einer solchen Behandlung wird Ihre Haut strahlend, gesund und frisch aussehen.

Kümmern Sie sich um Ihre Figur

Im Sommer können Sie sich für die Behandlungen entscheiden, die für Ihre Figur sorgen. Einer der empfohlenen Behandlungen ist diese gegen Cellulite. Bei der Behandlung werden z.B. Ultraschall, Laser oder Massagen verwendet. Um Cellulite zu reduzieren, werden u.a. Endermologie oder Radiofrequenz verwendet. Es gibt auch eine Behandlung, die alle diese Methoden verwendet. Die nächste Behandlung gegen Cellulite ist Karboxytherapie, also eine Behandlung, bei der Kohlendioxid unter die Haut gebracht wird. Kohlendioxid verbessert den Blutkreislauf in den Hautzellen, erweitert die Blutgefäße und glättet die Hautoberfläche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.