Nach oben

Schönheit und Du

Ölen der Haare, also Rettung der Haare mit hoher Porosität

Mit dem Namen „Haare mit hoher Porosität“ wird ein solcher Haartyp bezeichnet, der eine intensive Pflege verlangt. Das sind Haare mit einer schlechten Kondition, die häufig sehr trocken, aufgebläht und dünn sind. Es ist besonders einfach, sie zu beschädigen. Sie absorbieren das Wasser sehr schnell und genauso schnell trocknen.

Aus diesem Grund ist es schwer, sie zu befeuchten, weil sie das Wasser im Augenblick verlieren. Sie besitzen keine Fähigkeit, das Wasser zu speichern. Sie sind folglich nicht richtig befeuchtet, was zur Verschlechterung ihrer Kondition führt. Haare mit hoher Porosität sind meistens ziemlich rau und nicht unangenehm bei der Berührung. Sie sind gegen hohe Temperaturen des Haartrockners, das energische Ausbürsten oder das starke Reiben mit dem Handtuch empfindlich. Solche Haare bröckeln und brechen sehr einfach.

Eine Rettung für diese Haare ist das Ölen mit angemessen angepassten natürlichen Produkten. Zu dieser Behandlung sind natürliche Pflanzenöle notwendig – das sind die einzigen Produkte, die imstande sind, tief in Haare bis zu Haarzwiebeln einzudringen. Auf diese Art und Weise garantieren Sie den Haaren eine komplexe Regeneration und den besten Schutz. Das regelmäßige Ölen der Haare hilft, alle Beschädigungen zu entfernen, die infolge einer falschen Pflege entstanden. Ein richtig ausgewählte pflanzliche Öl beugt ebenfalls dem Wasserverlust vor.

Wie sollten die Haare geölt werden?

Das ist eine besonders einfache Behandlung. Sie wirkt wie eine Kompresse, die auf das trockene Haar und die Kopfhaut aufgetragen wird. Ein Löffel Öl sollte auf dem Skalp und auf den Haaren verschmiert werden. Danach sollte der Kopf mit einem Handtuch oder einer Kopfhaube bedeckt werden. Eine solche Kompresse sollte auf dem Kopf ein paar Stunden lang liegen (minimal eine Stunde). Hochporöse Haare, die eine besonders intensive Pflege verlangen, werden Ihnen besonders dankbar, wenn Sie das Öl auf ihnen über Nacht bleiben lassen. In diesem Fall sollten die Haare am Morgen gewaschen werden. Es lohnt sich überdies, das Öl bei jedem Modellieren oder Stylen auf Haarspitzen aufzutragen. Auf diese Art und Weise schützen Sie sie zusätzlich und regenerieren.

Welches Öl ist angemessen für Haare mit hoher Porosität?

Hochporöse Haare haben eine sehr offene Schuppenschicht. Aus diesem Grund verlangen sie Pflanzenöle, die aus großen Molekülen bestehen. Solche Haaröle dringen in innere Schichten der Haare ein und bilden gleichzeitig einen Schutzfilm auf ihrer Oberfläche. Zu den pflanzlichen Ölen, die zu hochporösen Haare geeignet sind, gehören Öle mit einem großen Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren aus der Omega-3 und Omega-6-Gruppe. Das ist also beispielsweise das Traubenkern-, Sonnenblumen-, Mais- oder Schwarzkümmelöl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.