Nach oben

Schönheit und Du

Kosmetisches Lanolin – nicht nur für die Lippen – Wirkung und Anwendung

Lanolin ist eine spezifische Substanz, die aus Schafwolle gewonnen wird. Das ist ein fettiges Emolliens, das schon seit Jahrhunderten bekannt ist und in der Kosmetologie verwendet wird. Lanolin ist nicht nur ein kosmetischer Inhaltsstoff. Reines Lanolin tragen wir in der Regel auf trockene Lippenhaut und überhaupt auf trockene Haut auf, aber es bewährt sich sehr gut als ein kosmetischer Inhaltsstoff, der sogar in der Pharmazie verwendet werden kann. Was ist eigentlich Lanolin? Lohnt es sich, es in der Pflege zu verwenden?

Was ist Lanolin?

Lanolin, also Acetylated lanolin alcohol, ist eine organische und natürliche Zutat, die das Sekret aus den Talgdrüsen von Schafen ist. Es wird bei der Wäsche von Schafwolle gewonnen. Die nächste Etappe bei der Gewinnung von Lanolin ist die Entfernung von Wasser. So entsteht eine dichte, farblose und duftlose Salbe, die in den Apotheken und Drogerien erhältlich ist. Wasserfreies Lanolin gehört zur Gruppe von Wachsen. Bei der Reinigung von Lanolin zu kosmetischen Zwecken verliert es seinen Duft. Es wird vor allem dafür hoch geschätzt, dass seine Zusammensetzung den Lipiden in unserer Haut ähnlich ist. Gereinigtes, duftloses Lanolin ist aus diesem Grund in der Kosmetik- und Pharmaindustrie so beliebt. Es wird als eine kosmetische Zutat mit einfettenden, feuchtigkeitsspendenden und schützenden Eigenschaften verwendet.

Lanolin – kosmetische Eigenschaften

  • Zutat der pharmazeutischen Salben
  • Zutat der feuchtigkeitsspendenden Cremes
  • Zutat der schützenden Kosmetikprodukte z.B. für die Winterzeit
  • Zutat der Seifen
  • für die Anwendung direkt in der Hautpflege
  • als ein feuchtigkeitsspendendes, schützendes Produkt zur Pflege der trockenen, gerissenen Haut
  • zur Pflege der Augenbrauen (Lanolin verleiht den Härchen mehr Glanz)
  • gegen trockene, gerissene Lippenhaut
  • im Winter zur Pflege der Haut an den Händen
  • als eine Zutat der Schminkprodukte, wie Lippenstifte, Lidschatten und andere Produkte
  • in der Haarpflege (es verhindert statisch aufgeladene Haare, pflegt die Spitzen und verleiht den Haaren mehr Glanz)

Wie wirkt Lanolin in der Hautpflege?

Lanolin ist vor allem für seine Anwendung in der Haarpflege bekannt. Es versorgt die Haut sehr gut mit Feuchtigkeit, wirkt einfettend und bildet auf der Haut eine fettige Schutzschicht, die der Entstehung von Reizungen und Schäden wegen der ungünstigen, atmosphärischen Bedingungen vorbeugt. Kostbare Eigenschaften von Lanolin werden auch in der Lippenpflege verwendet. Es pflegt sogar extrem trockene Lippenhaut mit Faulecken und verleiht den Lippen einen natürlichen Glanz. Lanolin beugt dem Wasserverlust vor und schützt vor sog. TEWL (alos vor dem Transepidermalen Wasserverlust). Es bewährt sich sehr gut auch in der Hand- und Fußpflege. Frischgebackene Mamas schätzen seine Eigenschaften, denn Lanolin ruft keine allergischen Reaktionen hervor und wirkt einfettend.

Lanolin – wo kaufen?

Die Kosmetikprodukte mit Lanolin sind in vielen Drogerien und Internetgeschäften, auch in den Apotheken erhältlich. Kosmetisches Lanolin wird auch als reines oder duftloses Lanolin bezeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.