Nach oben

Schönheit und Du

Aloe Vera – Wirkung auf Haare und Anwendung

Pflegende Eigenschaften von Aloe Vera werden immer häufiger erwähnt. Wir schätzen ihre feuchtigkeitsspendende Wirkung und die Tatsache, dass sie Hautreizungen mildert. Es ist allerhöchste Zeit, zu erfahren, wie Aloe Vera auf die Haare wirkt und wie sie in der Pflege anzuwenden ist.

Immer häufiger greifen wir nach natürlichen Kosmetikprodukten. Kein Wunder – natürliche Produkte sind am besten für unsere Haare. Die Kraft der natürlichen Kosmetik kann die größten Skeptiker überraschen, deswegen lohnt es sich, Aloe Vera etwas näher kennenzulernen.

Aloe Vera und ihre Eigenschaften

Die meisten Personen wissen bestimmt, dass Aloe Vera zu Sukkulenten gehört, also zu Pflanzen, die sogar die Dürre überleben können. Es gibt etwa 300 Arten von Aloe Vera und einige Pflanzen können zu Hause angepflanzt werden. Sie haben dicke Blätter mit stacheligen Kanten. In den Blättern befindet sich ein Gel, das die besten heilenden Eigenschaften hat.

Aloe Vera wurde zuerst in der Medizin angewendet. Danach hat sie die Anwendung ebenfalls in der Kosmetik gefunden, weil sie eine sehr reiche Zusammensetzung hat. Im Inhalt von Aloe Vera gibt es wertvolle Mineralstoffe (u. a. Zink, Magnesium, Kalium, Kalzium und Eisen), gesunde Fettsäuren, Phytosterine, Flavonoide mit der antioxidativen Wirkung und Vitamine (A, C, E und B). Es gibt nichts Besseres für unsere Haare.

Aloe Vera – Anwendung in der Kosmetik

Die Eigenschaften von Aloe Vera werden am häufigsten in der Hautpflege benutzt. Die Gelkonsistenz des Produkts lässt sich problemlos auf gereizte Körperteile aufgetragen werden. Aloe Vera ist ebenfalls eine gute Basis zur Vorbereitung einer Feuchtigkeitsmaske DIY.

Es ist jedoch wissenswert, das Aloe Vera einen sehr positiven Einfluss auf die Haare hat. Sie versorgt die Haare mit Feuchtigkeit und liefert der Kopfhaut beste Nährstoffe. Das ist ein natürlicher Haarconditioner mit einer leichten, schwerelosen Formel, die sofort nach dem Auftragen in die Haare einzieht. In Bezug darauf ist Aloe Vera eine tolle Basis für eine Haarmaske DIY.

Wie wirkt Aloe Vera auf die Haare?

Die Anwendung von Aloe Vera in der Haarpflege ist eine gute Option. Es gibt ein paar Gründe dafür. Das ist ein allgemein zugängliches, leichtes und natürliches Produkt, das eine wunderbare Wirkung garantiert.

In der Haarpflege wirkt Aloe Vera folgendermaßen:

  • versorgt die Haare und die Kopfhaut mit Feuchtigkeit;
  • unterstützt die Regeneration und den Wiederaufbau der Haare;
  • verleiht den Haaren mehr Elastizität und Weichheit;
  • verlangsamt Alterungsprozesse der Haarwurzeln;
  • wirkt antioxidativ und schützt vor Toxinen.

Aloe Vera in der Haarpflege – Anwendungsweise

Wie kann Aloe Vera Gel angewendet werden, damit es hundertprozentig effektiv wirkt? Es ist wichtig zu entscheiden, ob Sie nach einem fertigen Kosmetikprodukt (aus einer Parfümerie, Apotheke oder einem Online-Shop) greifen oder die Pflanze selber züchten. Beide Produkte wirken gut in der Haarpflege.

Hier präsentieren wir die einfachsten Anwendungsweisen von Aloe Vera, wenn Sie Ihre haare mit Feuchtigkeit versorgen, nähren und regenerieren wollen.

Haarmaske mit Aloe Vera

Dosieren Sie 2–3 Löffel Aloe Vera Gel. Vermischen Sie es mit 1 Löffel Arganöl (oder einem anderen, leichten Öl). Geben Sie ein paar Tropfen Vitamin E und ein Eigelb (Reichtum an Proteinen) zu. Mischen Sie die Maske und tragen Sie sie auf feuchte Haare auf. Waschen Sie die Maske nach 15 Minuten aus. Das entstandene Produkt ist eine perfekte feuchtigkeitsspendende und regenerierende Maske für trockene, strapazierte und brüchige Haare.

Haarspülung mit Aloe Vera

Vermischen Sie 2–3 Löffel Aloe Vera Gel mit 1 Teelöffel Rizinusöl. Reiben Sie die Mischung in die Kopfhaut etwa 15 Minuten vor jeder Haarwäsche ein. Eine Kopfhautmassage regt die Durchblutung an, Aloe Vera nährt die Haut und spendet Feuchtigkeit, Rizinusöl wirkt antibakteriell und beschleunigt das Haarwachstum. Das ist auch eine gute Methode dafür, die Kopfhautbalance wiederherzustellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.